Sonntag, 28. Oktober 2012

*BR* Forbidden von Tabitha Suzuma

deutsche Ausgabe
Orginal
Forbidden von Tabitha Suzuma

Allgemeines:
Autorin: Tabitha Suzuma
Website der Autorin: *klick*
Genre: Realistic Fiction
Verlag: Oetinger
Seiten: 448
Übersetzerin: Bernadette Ott
Preis:17,95
 *Rezension von Anna und Hannah*

Rückentext:
 >>Du kannst deine Augen verschließen vor Dingen, die du nicht sehen willst, aber du kannst dein Herz nicht vor Dingen verschließen, die du nicht fühlen willst<<
Eine Liebe über alle grenzen und dennoch ohne Zukunft. Eine Liebe, so intensiv, so leidenschaftlich, und so absolut, dass es kein zurück gibt. Eine liebe, vor der sich das Herz einfach nicht verschließen kann... Die liebe von Maya und Lochan

Zur Aufmachung:
Wenn es ums Cover geht, passt die deutsche Ausgabe irgendwie besser, einfach weil die Rosenblätter zusammen mit dem Stacheldraht einen totalen Gegensatz bilden, während die englische Ausgabe im gegensatz dazu sehr hart aussieht. Die Rückseite ist bei der englischen Ausgabe allerdings schöner:
Es passt und der Klappentext nennt das Thema ohne viel zu spoilern, während der deutsche Klappentext (siehe oben) eher nach einer seichten Liebesgeschichte klingt.




Zum Buch:
Forbidden ist eines dieser Bücher über die man noch lange nachdem man es gelesen hat, nachdenkt.  Es hat uns beide einfach umgehauen, allein schon weil die Geschichte ist mitreißend und toll geschrieben ist. Dadurch, dass das Buch abwechselnd aus Lochans und Mayas Sicht geschrieben ist, lernt man beideschnell kennen, aber auch alle anderen Charaktere sind wirklich gut beschrieben und durchdacht und man muss sie gerade die kleineren Geschwister einfach lieb haben.

Der deutsche Klappentext geht irgendwie davon aus, das es eine reine Liebesgeschichte ist, aber es geht auch um mehr oder weniger alltägliche Probleme, mit denen die beiden sich auseinander setzen müssen, was allein dadurch vorprogramiert ist, dass Lochan und Maya sich um die 3 kleineren Geschwister kümmern müssen, während ihre Mutter kaum noch zuhause ist, sondern ihr Leben lieber bei ihrem Liebhaber verbringt.

Trotz allem gibt es aber auch Momente in denen sie einfach nur Kinder sind und das, obwohl sie viel zu schnell erwachsen werden mussten und grade deshalb bleibt auch das Gefühl eine Seichte Schnulze zu lesen völlig aus, aber auch, weil die Liebe zwischen den beiden so natürlich beschrieben ist , dass man nicht einmal wirklich Abscheu oder Verachtung gegenüber den beiden empfindet, sondern einfach nur hofft, dass sie zusammen bleiben können.

Die Geschichte, die hier erzählt wird ist eindringlich und lässt einen einfach nicht los, gibt Denkanstöße und stellt das Inzestverbot zwischen Geschwistern in Frage. Ganz nebenbei behandelt Tabitha Suzuma mit ihrem wunderbaren, aber auch ernsthaftem Schreibstil auch andere gesellschaftskritische Themen.
 Es ist eines der besten Bücher, die wir in den letzten Jahren gelesen haben und wir würden es jedem weiterempfehlen. Abgesehen von Kindern ist es auch für jedes Alter geeignet.
Von uns bekommt das Buch 5/5 Kornblumen

Kommentare:

  1. Schöne Rezi!
    Obwohl das Buch fast überall die volle Punktzahl kriegt, glaub ich aber trotzdem nicht, dass das Buch was für mich wäre ...

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich würde es einfach mal anschauen, ich dachte auch erst das es nicht so mein Fall sein könnte

      Löschen
  2. Ich stimme Sandra zu, es bekommt immer so gute Rezensionen, aber mich fürde so eine art von Buch..einfachnicht glücklich machen.
    Trotzdem gute Rezi !

    Karo♥

    AntwortenLöschen
  3. Mir hat das buch auch sehr gut gefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja auch fast unmöglich es nicht gut zu finden :D

      Löschen
  4. Huhu ;),

    deine Rezi finde ich sehr schön, auch wenn ich das Buch nicht ganz so euphorisch bewertet habe.
    Mir war vor allem Maya viel zu blass und zu langweilig...
    Lochan war cool und das Ende fand ich sehr gelungen!

    LG
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. interessant auch mal eine andere Meinung dazu zu hören. Ich fand Maya sehr realistisch und konnte sie ein Stück weit vestehen, wie sie in dem Stress untergegangen ist... und am Ende war ich so fertig und desilosioniert:(, aber es ist schon klasse geschrieben und passt zum Konzept..
      LG
      Hannah

      Löschen

Wir freuen uns wie zwei Kekse über jeden Kommi, also versüßt uns den Tag ein wenig ;D
LG Anna und Hannah