Sonntag, 4. November 2012

*BR* Sternenschimmer von Kim Winter

Band 2
Band 1

Autorin: Kim Winter
Genre: Dystopie/Romantasy/Sci-Fi/Utopie mix :D
Verlag: Planet Girl  
Band: 1 von 3
Seiten: 576
Links: *Verlagswebsite* *Amazon*

Erster Satz:
Mich selbst aber ergriff eine merkwürdige innere Ruhe, während ich die Lieder senkte und Abschied nahm.

Kurze Info zur Autorin:
Kim Winter hat mal wieder bewiesen, dass es auch gute Dystopien gibt, die nicht aus Amerika kommen :D *klick für ihre Website* 
 *interview über Sternenschimmer*

Kurzbeschreibung:
Ob die Sterne wussten, dass diese Nacht Mias Leben verändern würde? Sie erleuchteten den ganzen Himmel, als Iason mit den anderen Flüchtlingen auf der Erde landete. Jetzt steht er vor ihr. Eine dunkle Stille geht von ihm aus, doch seine graublauen Augen scheinen ins Innerste von Mia zu blicken. Augen mit der Anziehungskraft eines schwarzen Lochs. Augen, in die sie hineinfällt. Sie lassen Mia vergessen, dass es eigentlich nicht sein kann: eine überirdische Liebe, die Welten überbrücken muss. (Achtung: ab hier wird es etwas seehr Spoilerhaft) Und jeder Tag, der vergeht, bringt den endgültigen Abschied näher. Denn Iason ist nur Gast auf der Erde. Auf seinem Heimatplaneten Loduun herrscht Krieg und Iason ist als Wächter vorbestimmt, sein Volk zu beschützen.
 
Aufmachung:
Das Cover ist einfach nur ein wahrgewordener Mädchentraum, und irgendwie hätte der Verlag es nicht besser machen können, und obwohl ich rosa/helllila eigentlich nicht besonders mag und „Sternenschimmer“ einfach nur megakitschig klingt, ist es perfekt.

Meinung:
Erstmal im Vorraus: Das Buch ist aus der Ichperspektive geschrieben und nicht, wie die Kurzbeschreibung vermuten lässt, aus der dritten Person.

Das Buch ist einfach nur ein Traum, das auf der einen Seite eine Liebesgeschichte bietet, die einfach nur Märchenhaft ist, dafür aber auch eine Menge Tiefgang hat, und noch viel mehr, aber das dürft ihr selbst lesen :D

Das Buch ist ja trotz allem immer noch eine Dystopie und oder Romantasy, wenn auch eine etwas andere, und trozdem irgendwie auch ein bisschen Urban Fantasy und Sci-Fi. Ich werde hier jetzt ein kleines bisschen Spoilern, einfach damit ihr den Hintergrund hier etwas besser versteht:
(nur aus dem ersten Kapitel gespoilert)

Der Platz auf der Erde ist durch die Klimaerwärmung klein geworden, da durch die Umwelterwärmung ganze Kontinente verschwunden sind wärend andere zu heiß wurden, um dort zu leben. Wegen der hohen Ozonwerte sind die Stätte mit Kuppeln umschlossen, die grade im Sommer oft geschlossen ist. Die Staaten, die nach alledem noch übrig waren haben sich zu den „Vereinten Nationen Erde“ zusammengeschlossen. seit die Erde mit dem Planeten Loduun und seinen Bewohnern Kontakt aufgenommen hat, auf dem zurzeit Krieg herrscht. Die Erde schickte daraufhin Raumschiffe nach Loduun um die Flüchtlingskinder in Sicherheit zu bringen...

Meine Meinung zu den Charakteren: Lena ist grade am Anfang irgendwie zu bunt, zu... ich weiß nicht, sie war eben einfach zu sehr die Freundin, die sofort alles toll findet, die sich sofort für ihre Freundin freut, irgendwie einfach zu unrealistisch...aber grade die Kinder haben es mir einfach angetan, wie sie mit dem, was sie erlebt haben, weiterleben, aber auch weil Kim Winter einfach authentisch wirken lässt, aber ganau das schafft sie auch auch mit ganzen anderen Charaktere wie Ian, Finn und selbst Mirijam und natürlich Mia, aus deren Sicht auch durchgängig erzählt wird, was grade nach „Das Lied von Eis und Feuer“ sehr entspannend sein kann :)

Ich habe die doch immerhin fast 600 Seiten innerhalb von 2 Tagen gelesen, was schonmal etwas heißen muss. Der Schreibstil ist einfach wunderschön, anschaulich, und... ich fand ihn einfach klasse, und wie vorhin schon angedeutet, schafft es die Autorin, ebenmal zwischendrinn auch nich Themen wie Rassismuss, die Probleme zwischen/mit Arm & Reich zum Ausdruck zu bringen.


Fazit:
Einfach ein märchenhaftes Buch, ich schwanke zwischen 4,5 und 5 Punkten, einfach wegen Lena... Was solls, das Buch hat sich 5 Kornblumen verdient,kleine Mängel hat eben jedes Buch :D





Kommentare:

Wir freuen uns wie zwei Kekse über jeden Kommi, also versüßt uns den Tag ein wenig ;D
LG Anna und Hannah