Dienstag, 5. Februar 2013

*BR* Die Novizin von Trudi Canavan

noch eine dt. Ausgabe
Die Vorgeschichte
meine Lieblingsausgabe
Band 1

Ja, Natürlich können in der Rezi für alle, die den ersten Band nicht gelesen haben, Spoiler enthalten sein. Bei Risiken und Nebenwirkungen fressen sie die Packungsbeilage und erschlagen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Infos & So:
Verlagsgruppe: Randomhaus (blanvalet/cbt)
Autorin: Trudi Canavan
Seiten: 608
Genre: High Fantasy
Preis: 9,95€

Die Reihe:
Die Gilde der schwarzen Magier:
1-Die Rebellin- *Rezi*
2-Die Novizin-
3-Die Meisterin-

Es gibt hier noch eine Vorgeschichte, Magie, 
und die Sonea Triologie, die nach dieser Triologie spielt :)

Kurzbeschreibung:
Sonea hat sehr unter ihren Mitschülern in der Magiergilde zu leiden, die ihre ärmliche Herkunft verachten und auf ihr Talent neidisch sind. Als Gildenmeister Akkarin sie unter seine Obhut nimmt, gerät sie jedoch in noch viel größere Probleme, denn Akkarin verbirgt ein düsteres Geheimnis ...

Cover&Co:
Die Novizin bietet sich hier als Titel wirklich an, und über den Reihentitel muss ich mich ja nicht mehr aufregen, weil das anscheinend im dritten Band geklärt werden soll.
Von den Covern her finde ich die Rebellin in der cbt Ausgabe am schönsten, die Novizin besticht vor allem durch einen wunderschönen Grünton.... Okay okay, sagen wir einfach froschgrün :)

meine Meinung: 
Was mir wieder wirklich gut gefallen hat, war die Fantasywelt. Kein überflüssiger Schnickschnack, der einem langsam mehr oder weniger zum Hals heraushängt, stattdessen ist selbst die Magie selbst plausibel, dass man sie fast schon als reine Wissenschaft betrachtet, so dass das Buch insgesamt eher ruhig wirkt.

Ich weiß nicht wirklich, was ich von diesem Buch halten soll, bisher waren alle Rezis, die ich dazu
gelesen habe, wirklich richtig gut, aber mich hat hier einfach das ein oder andere gestört:

Am Anfang hatte ich das Problem, dass es mich warum auch immer einfach viel zu sehr an House of Night erinnert hat, ich kann nicht wirklich beschreiben warum, vielleicht weil alle HoN Bücher die ich kenne in etwa so anfangen, aber davon konnte sich die Story wirklich schnell loseisen, und es liegt ja auch weniger am Buch als an meinem HoN-Trauma ;)

Was mich allerdings wirklich verwirrt hat, waren die Charakterwechsel. Es ist nicht mehr so schön übersichtlich wie im ersten Band,  sodass ein Kapitel einfach aus der Sicht einer Person geschrieben ist. Im Gegenteil, sobald eine Zeile frei gelassen wird befindet man sich wieder in der Sicht einer anderen Person, was mich grade in den ersten Kapiteln genervt hat, denn hier wechseln die Perspektiven wirklich andauernt! Arg!
Später wird das dann allerdings ruhiger, und man gewöhnt sich auch daran, aber die Aufteilung im ersten Band war, finde ich, deutlich angenehmer zu lesen.

Aus Sonea wurde ich in diesem Band leider nicht wirklich schlau, und obwohl sie, als ein Mädchen das in den Hüttenvierteln aufgewachsen ist, schon im ersten Band halbwegs erwachsen gewirkt hat, kommt sie mir hier vielleicht wie 15 vor, wenn überhaupt, aber ich konnte ihr einfach nicht abkaufen, dass sie 17 sein soll, auch wenn sie nochso logisch handelt und noch so ein schlaues Köpfchen besitzt.Trotzdem finde ich sie unterm Strich immer noch klasse :)

 Im Gegensatz zum ersten Teil hatten die Charaktere einfach etwas weniger Tiefe, vielleicht grade weil man viele nur kurz kennenlernt, Wirklich Charakter haben hier leider nicht alle, was aber auch daran liegen könnte das Sonea selbst eher..sagen wir mal, distanziert ist. Dafür fand ich die verschiedenen Beziehungen zwischen den Charakteren hier wirklich interessant, und grade das hat für mich die Geschichte getragen.

Manchmal hatte ich hier leider eher das Gefühl auf der Oberfläche herzumzudümpeln als wirklich in die Geschichte eintauchen zu können, und auch wenn sich die Autorin wirklich Mühe gegeben hat und auch Themen wie Homosexualität, die ständige Arm/Reich Problematik und Mobbing (kann man das bei Sonea noch so nennen) anschneidet,  hat mir hier Stellenweise einfach der Tiefgang gefehlt.

Trotzdem überzeugt das Buch mit einem netten Schreibstil, auch wenn ich nur bedingt sagen kann, dass die Geschichte mehr Fahrt aufnimmt, aber vielleicht bin ich da mit das Lied von Eis und Feuer etwas verwöhnt  :)

Vielleicht hat das Buch für mich deshalb eher Urlaubslektürenstatus:
Es macht auf jeden Fall spaß, es zu lesen, es gibt keine Passagen, die einfach nur abgrundtief langweilig sind, und es unterhält einen, ohne dass es einen sehr zum Nachdenken anregt.
Insgesamt wird für mich hier wahrscheinlich die Erinnerung an ein ganz nettes Buch zurückbleiben, viel mehr aber nicht ^^

Das hört sich jetzt alles ziemlich negativ an, aber die Novizin ist auf jeden Fall  eine würdige Fortsetzung zu die Rebellin, und auch durchaus für etwas jüngere Leseratten geeignet, auch wenn sie mich nicht zu 100% überzeugen konnte, sollte man wenn man Die Rebellin gelesen hat, auch die Novizin lesen, enttäuscht werdet ihr jedenfalls nicht ^^ Deshalb kriegt das Buch von mir solide 4 Kornblumen, ich hoffe, im nächsten Band kommt da noch was :)




Kommentare:

  1. Durch die Rezension hast du mir wieder in Erinnerung gebracht, dass ich das Buch tatsächlich auch mal gelesen habe^^
    An viel kann ich mich leider nicht mehr erinnern, nur dass die Perspektive manchmal wirklich sehr abrupt wechselt. Die Themen, die behandelt werden, sind aber wirklich gut ;)

    Ich glaube, ich muss die Bücher nocheinmal lesen. So viele Lücken habe ich da *schäm*
    Naja, auf jeden Fall schöne Rezi. Auch wenn das Buch nicht so toll wie der erste Band ist, muss man ja einfach weiterlesen wollen :P

    LG Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das auf jedenfall :) Das mit den Perspektivenwechseln hat mich wirklich gestört, und da hätte man zumindest 3 Sternchen oder was weiß ich zwischen die Zeilen packen können, so war das irgendwie nur nervig^^
      Den dritten Band werde ich auch noch lesen, denn auch wenn die Triologie vielleicht nicht perfekt ist kann man mit den Büchern nicht wirklich was falsch machen :)

      Löschen

Wir freuen uns wie zwei Kekse über jeden Kommi, also versüßt uns den Tag ein wenig ;D
LG Anna und Hannah