Samstag, 19. Januar 2013

*BR* Die Rebellin von Trudi Cavarin

Band 2
und noch eine..
dt. Erstausgabe
noch eine dt. Ausgabe



Infos&So
Verlagsgruppe: Randomhaus (blanvalet/cbt)
Autorin: Trudi Canavan
Seiten: 543
Genre: High Fantasy
Preis: 9,95€

Kurzbeschreibung:
Wer über magische Fähigkeiten verfügt, hat in Imardin die Macht. Rücksichtslos setzen sich die Mitglieder der Gilde der schwarzen Magier über die Armen und Gewöhnlichen hinweg. Keiner wagt es, sich zu wehren. Nur Sonea, das Bettlermädchen, begehrt auf ... und offenbart eine außergewöhnliche magische Begabung. Sonea wird als Novizin in die Gilde der Magier aufgenommen und gerät ins Zentrum einer schrecklichen Verschwörung …

Jedes Jahr zieht die Gilde der schwarzen Magier durch Imardin, um Bettler und Straßenkinder aus der Stadt zu jagen. Wütend wirft Sonea, das Bettlermädchen, einen Stein – und verletzt dadurch ein Mitglied der Gilde. Was die Gilde schon lange befürchtet hat, ist eingetreten: Es gibt jemanden mit magischen Kräften – außerhalb ihrer Reihen. Sie muss gefunden werden. Um jeden Preis. Sonea läuft um ihr Leben …

Cover&Co:
Eine klitzekleine Frage vorweg: Warum zum Teufel die Gilde der SCHWARZEN Magier? In der Gilde geht es eindeutig nicht um schwarze Magie, im Gegenteil, schwarze Magie zu praktizieren ist eindeutig verboten. Es ist auch nicht so, dass die Magier alle nur in Schwarz herumlaufen würden, was die Cover auch schon zeigen, oder etwa nicht? Hierfür gibt es von mir ein-.-
Achja, von den Covern finde ich die "normale" cbt Ausgaben am schönsten. Die eine zum Sonderpreis (zweite von Links) finde ich einfach nur hässlich und die blanvalet Ausgaben passen finde ich einfach nicht zum Buch: Es sieht so aus, als ob alles geklärt sei, während die cbt Ausgaben einfach geheimnisvoller wirken :)
"Die Rebellin" finde ich als Titel passend, obwohl ich dadurch noch viel mehr Rebellion erwartet hatte, aber da bin ich wahrscheinlich einfach etwas Dystopie-gestört ;D


Meinung:
Die Kurzbeschreibung ist ähem... ja, bescheuert, da ist der Klappentext zumindest etwas besser, aber wirklich passend ist meiner Meinung nach keine der Zusammenfassungen, aber was solls, das Buch ist im Gegensatz dazu wirklich klasse.

An diesem Buch stimmt eigentlich alles:
Die Hauptprotagonistin, Sonea, ist einfach klasse, die Geschichte ist toll, der Schreibstil auch, eigentlich müsste ich nur sagen LIES ES VERDAMMT NOCH MAL! SOFORT!
und damit währe die Rezi dann fertig, aber auch seehr kurz^^

Was mir wirklich gefallen hat, war, das Sonea sich weder ständig selbst bemitleidet noch einfach nur kindisch ist, stattdessen handelt sie wirklich nachvollziehbar, auch wenn man ihr manchmal wirklich einen kleinen Schubs in die richige Richtung geben will, weil man durch die verschiedenen Erzählperspektiven oft einfach mehr weiß als sie.
Cery besticht, finde ich, hauptsächlich dadurch, dass er wirklich alles tut, um Sonea zu helfen, sich dabei aber nicht auf Teufelkommraus für Sonea aufopfert, sondern ihm auch seine eigenen Ziele wichtig sind, aber vorallem ist er einfach menschlich, was mir bei vielen anderen Leuten aus wirklich vielen neueren Büchern fehlt.
über Rothen will ich nicht allzu viel Spoilern, aber
Auch die anderen Charaktere fand ich gut beschrieben, und höchstens Fergun wirkt teilweise etwas zweidimensional. Trudi Canavan lässt sich hier wirklich Zeit, um die Charaktere vorzustellen, und da hoffe ich mal, dass im zweiten Band noch mehr Story & Spannung dazukommt, auch wenn das Buch auch so schon wirklich klasse ist.

Der Schreibstil ist wirklich angenehm zu lesen, lässt einen das Buch kaum aus der Hand legen und trifft wie der gesamte Aufbau und auch die Fantasy, die hier vorkommt, genau die Mitte zwischen schlecht und übertrieben, sodass es einfach glaubhaft wirkt, sodass man sich wirklich in die Geschichte hineinversetzen kann, es wirkt auf eine etwas verquere Art einfach alles ganz normal, einfach natürlich,irgendwie kommt es mir so vor, als könnte die Geschichte auch heute spielen :)

Hier stimmt einfach alles, und ich hoffe wirklich, dass die Geschichte in den nächsten beiden Teilen noch mehr Fahrt aufnimmt :D

Liebe Grüße, Anna


Kommentare:

  1. Hi. Ich habe die Bücher total super gefunden :)
    und zu deiner Frage warum es die Gilde der "schwarzen" Magier heißt. Im dritten Teil wird das sehr ausführlich erklärt ;)-> es hat etwas mit der Geschichte der Gilde zu tun

    Lg
    Daneil

    AntwortenLöschen
  2. Huhu ;)
    Also den ersten Band fand ich auch richtig gut. Die Charaktere und die Handlung sind wirklich außergewöhnlich ;) Allerdings, und das ärgert mich jetzt wirklich, weiß ich nicht mehr ob ich den zweiten und dritten Band auch gelesen habe. Wie kann man denn sowas vergessen??! Also es ist zwar schon eine Weile her, dass ich den ersten Band (und vielleicht auch die anderen) gelesen habe, aber sowas vergisst man doch normalerweise nicht! Muss mir mal kurz die Klappentexte durchlesen, vielleicht kann ich mich dann wieder erinnern...

    Achja, ich habe auch noch einen Tag für euch: http://www.filosbuecheruniversum.blogspot.de/2013/01/tag-was-sich-unter-dem-schutzumschlag.html Vielleicht habt ihr ja Lust, mitzumachen ;)

    LG Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mal ein anderer Tag! Mal sehen, welche "Schätze" sich bei uns unter den Schutzumschlägen befinden :D

      Löschen

Wir freuen uns wie zwei Kekse über jeden Kommi, also versüßt uns den Tag ein wenig ;D
LG Anna und Hannah